Therapie bei Schlafstörungen

Schlaf-test App

Der Onlinetest ist auch für Apple-Geräte als iOS-App im AppleStore und für Android-Geräte als Android-App im Google PlayStore für € 1,99 verfügbar, je nach Ländereinstellung auf Deutsch, Englisch oder Französisch.

Facebook App

Die regelmässig aktualisierten Neuigkeiten unserer facebook-Seite können jetzt als App gesehen werden, ohne facebook zu beutzen. Kostenlos natürlich.

Für Apple iPhones:

https://itunes.apple.com/de/app/schlaflabor-breisgau/id991021439?mt=8

Für Android-Geräte:

http://apks.tobit.com/67757-07934.apk

Für Web Browsers (Desktop):

https://chayns.net/67757-07934/app

Finden Sie Ihren direkten Weg zu uns über Google Maps.

Einfach Ihre eigene Adresse einfügen und dann "Route" betätigen.



Str. & Nr:
Stadt:
Bundesstaat:
PLZ:


Schlaflabor Breisgau - Fachklinik für Schlafmedizin

Am Kurpark 1 79189 Bad Krozingen Deutschland

Bitte beachten Sie, dass in älteren Navigationssystemen und Karten - und leider auch hier bei Google-Maps - die Strasse noch unter dem alten Namen "Westring" geführt wird. Die Strasse wurde durch die Stadtverwaltung umbenannt in "Am Kurpark".

Ausserdem führen diverse Internetverzeichnisse die Klinik noch unter früheren Adressen, z. B. "Im Rheintal 5" oder "Herbert Hellmann-Allee 11".

So finden Sie uns!

Medikamente

In bestimmten Fällen ist es bei Schlafstörungen sinnvoll Medikamente einzunehmen. Dabei ist es wichtig Präparate zu wählen, die keine Gefahr der Abhängigkeit beinhalten und keine Müdigigkeit am nächsten Tag verursachen.

Die Schlafmedizin hat eine Palette an Wirkstoffen zur Verfügung, die diese Bedingungen erfüllen und arm an weiteren Nebenwirkungen sind. Sie müssen gezielt ausgesucht und unter Überwachung eines erfahrenen Schlafmediziners für eine begrenzte Zeit eingesetzt werden.

TablettenQuelle: MEV-Verlag, Augsburg

Ziel ist es, die Angst vor dem Nicht Schlafen-Können zu nehmen, indem man mit medikamentöser Hilfe die Erfahrung macht, dass das Bett nicht nur ein unangenehmer Aufenthaltsort ist, sondern ein Ort der Erholung.

Auch andere als Schlafmittel eingesetzte Substanzen können unerwünschte Wirkungen haben. Neuere Substanzen (Zopiclon, Zolpidem, Zaleplon usw.) haben kein Abhängigkeitspotential und verursachen wegen Ihrer kurzen Wirkdauer keine Müdigkeit am nächsten Tag. Trotzdem sollten sie nur unter ärztlicher Anleitung und im Normalfall maximal zwei Wochen eingenommen werden.

Alkohol hat ebenfalls eine schlafanregende Wirkung. Allerdings wird wegen der ungünstigen Wirkung auf den REM-Schlaf das Durchschlafen verschlechtert. Auch wegen der Gewöhnungsgefahr und seiner sonstigen gesundheitlichen Risiken ist er ein denkbar schlechtes Schlafmittel.

Verhaltenstherapie

Oft reichen einfache Verhaltensänderungen aus. Beispielsweise gehen Menschen mit Schlafstörungen manchmal schon sehr früh ins Bett, um zumindest eine gewisse Zeit im Bett zu verbringen. Folge ist dann, dass der nötige "Schlafdruck" fehlt, man ist einfach noch nicht müde genug zum Schlafen und man erreicht nur den Effekt noch schlechter einzuschlafen. In diesen Fällen wird empfohlen die Bettzeit sogar hinauszuschieben.

Langes Wachliegen im Bett fördert die Angst vor dem Nicht Schlafen-Können. Darum sollte man nach einer festgelegten Zeit lieber aufstehen und sich mich angenehmen, aber nicht anregenden Dingen beschäftigen und erst wieder ins Bett gehen, wenn man sich müde genüg fühlt.

Oft helfen andere verhaltenstherapeutische Maßnahmen wie Schlafrestriktion, also Verkürzung der Schlafzeit, Ablenkungstechniken wie Gedankenstopp, Ruhebild usw. Auch progressive Muskelentspannung nach Jacobson und weitere Entspannungstechniken können hilfreich sein.

Am besten können diese im Rahmen einer ambulanten schlafmedizinischen Betreuung erarbeitet und gelenkt werden.

Schlafkurse

Die Behandlung einer Schlaflosigkeit, die keine körperlichen Ursachen hat, verlangt vom Patienten Geduld und Mitarbeit, vom Behandler Erfahrung.

Es kann sinnvoll sein nach einer gründlichen Diagnostik beim Schlafmediziner eine intensive Schulung zu absolvieren, in der Grundlagenwissen über Schlaf und seine Störungen sowie die geschilderten Methoden ausführlich vermittelt werden. Dies geschieht im Rahmen von kleinen Gruppen, meist in jeweils 90minütigen Sitzungen, die mehrere Wochen lang wöchentlich abgehalten werden.

SchlafkursQuelle: bild.de

Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Thematik intensiv behandelt und der Erfolg der erlernten Maßnahmen jeweils überprüft werden kann. Wissenschaftliche Untersuchungen haben belgt, dass etwa zwei Drittel der teilnehmenden Schlafgestörten auch nach Monaten noch einen guten Behandlungserfolg haben.

Eine Alternative sind Kompaktkurse am Wochenende. Dies bietet sich an, wenn wenig Zeit zur Verfügung steht und in einem kurzen Zeitraum viel Wissen und Technik vermittelt werden soll.

Informationen, wo solche Kurse abgehalten werden, sind erfragbar im Forum Schlafapnoe